Stillen in der Öffentlichkeit und praktische Begleiter

Stillen in der Öffentlichkeit

Wenn du mit deinem Baby unterwegs bist, wird es für dich sicher eher schwierig sein, das große Stillkissen mitzunehmen.Es gibt jedoch auch dafür eine Lösung. Kleine Stillkissen für unterwegs sind super praktisch und nehmen nicht viel Platz weg. Eine so genannte Stillmuff ist eine absolute Empfehlung von mir und lohnt sich auf jeden Fall! Ich hatte eine Stillmuff von Lansinoh. Der Stoff ist sehr weich und angenehm. Mit diesen Hilfsmitteln und dem von mir unten genannten Stillschal fällt dir das Stillen in der Öffentlichkeit sicher leichter.

Ein weiterer ständiger Begleiter in meiner Stillzeit war das kleine Stillkissen von Amilian. 

Es ist wirklich so klein und kompakt, dass ich es überall mit hingenommen habe. Ich habe es in den Kinderwagen an das Fußende gelegt. So hatte mein Baby zusätzlich warme Füßchen.

Stillen ist etwas ganz besonderes für dich und dein Baby. Es fördert die Bindung durch den Körperkontakt und beruhigt dein Kind, wenn es unruhig ist. Dein Baby liebt deinen Geruch und deine Körpernähe. 

Stillen hat einen ganz großen Vorteil, denn du hast IMMER die Nahrung deines Babys bei dir und es hat stets die richtige Temperatur.

Stillen hilft bei der Gewichtsabnahme

Außerdem fördert das Stillen deine überflüssigen Pfunde nach deiner Schwangerschaft zu verlieren. Da dein Körper durch das Stillen mehr Energie braucht, verlierst du  automatisch etwas Gewicht – vorausgesetzt, du achtest noch zusätzlich auf deine Ernährung. Die sollte möglichst ausgewogen sein, mit viel Gemüse, Fisch und Obst. Auf blähende Nahrungsmittel solltest du verzichten, wie Zwiebeln, Kohl, fettes Fleisch und Knoblauch. Alles was du isst nimmt auch dein Baby durch deine Milch zu dir, das heißt auch, dass du auf Alkohol und Nikotin verzichten musst. Es kommt deinem Baby zu gute! 

Genieße deine Zeit mit deinem Baby, diese besondere und innige Zeit wirst du nie wieder mit deinem Kind bekommen. 

Da ich selber meine drei Kinder lange gestillt habe, habe ich noch ein paar nützliche Hilfsmittel für dich, die dir während deiner Stillzeit gut tun werden und dich unterstützen. 

Ein ganz häufiges Problem, was fast alle stillenden Mütter haben, ist der schmerzende Nacken. Man guckt immer zum Baby nach unten und man verliert sich regelrecht in dieses kostbare Wesen, was gerade an deiner Brust trinkt. Es ist so wunderbar und vollkommen und du bist voll und ganz bei dir und deinem Kind. Wenn dein Baby satt ist und von der Brust ablässt merkst du erst dann, wie anstrengend das stillen für dich und deinen Nacken ist. 

Es gibt viele unterschiedliche Stillpositionen, die deinen Nacken schützen, dazu habe ich einen weiteren Bericht geschrieben, den du dir hier auf meiner Page unter dem Reiter “Stillpositionen” gern ansehen kannst.

Nützliche Hilfsmittel

Das wichtigste Hilfsmittel überhaupt ist das Stillkissen. Es gibt es in vielen verschiedenen Größen und ist bereits in der Schwangerschaft ein gern gesehener Begleiter, wenn du Rückenprobleme haben solltest. 

Das Stillkissen von niimo ist ein wunderbarer Begleiter. Es lässt sich mit Hilfe eines Knopfes zu einem so genannten Lagerungskissen umwandeln. Du kannst dann dein Baby in diesem weichen Kissen legen und brauchst keine Angst haben, dass es rausfallen wird. Das Stillkissen gibt es in 12 verschiedenen Designs. Für jeden Geschmack ist was dabei! 

Ein weiteres, sehr schönes und weiches Stillkissen ist das von Scamp. Es lässt sich mit Hilfe eines eingenähten Bandes zu einem Lagerungskissen umwandeln. Es ist schön groß und ist in 29 Designs erhältlich. Eine absolute Kaufempfehlung meiner Seits! 

Die beste Handhabung des Stillkissens ist, wenn du die Hälfte des Kissens hinter deinem Rücken legst und die andere Hälfte vor deinem Bauch legst. So kannst du entweder deinen Arm auf dem Kissen legen und abstützen, oder du legst dein Baby direkt auf das Kissen. Diese Handhabung ist sehr bequem und beugt sehr gut einen schmerzenden Nacken vor. 

Kuschelzeit nach dem Stillen

Nach dem Stillen wird dein Baby zufrieden sein und wird schlafen. Du solltest es möglichst nach dem Stillen einmal in die senkrechte Position bringen, sprich es auf deinen Arm nehmen, sodass es ein Bäucherchen machen kann um die Luft, die es beim Trinken geschnappt hat los zu werden. Häufig wird es dann aufstoßen und ein wenig Milch ausspucken. Dazu sind Spucktücher und Mullwindeln sehr praktisch und zu empfehlen. 

Wunderbar geeignet sind dazu die Spucktücher von “Pippi”. Ein absolutes “Must Have” für Mamas und Papas! Sie sind schön groß (70x70cm) und saugen gut auf. 

Sie gibt es in unterschiedlichen Farben.

Stillkleidung

Wenn du stillen möchtest, ist es außerdem ratsam, wenn du dir einen Still- BH zulegst.

Es gibt viele unterschiedliche Anbieter. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen: SPARE NICHT AM GELD! Deine Brust braucht eine bestmögliche Unterstützung während der Stillzeit. Verzichte auf BH’s mit Bügeln. Sie sind zu eng und können deine Brust quetschen. 

Meien Favorit sind die Still-BH´s von medela Komfort BH. Sie sind alle sehr komfortabel, weich und elastisch.

Außerdem kann ich die sehr praktische Still-Unterhemden empfehlen. Für kühlere Tage ist das sehr angenehm, da dein Rücken bedeckt bleibt. Sie lassen sich sehr leicht und unkompliziert öffnen und ist ein sehr zu empfehlender Begleiter während deiner Stillzeit. 

Sehr praktisch sind außerdem Still-Shirts von Smallshow. Du musst nicht dein Oberteil für das Stillen ausziehen, sondern klappst ganz einfach die laschen zur Seite. Das Shirt gibt es in ganz tollen, unterschiedlichen Designs und bekommt von mir eine absolute Kaufempfehlung. Ich habe mich in den Shirts sehr wohl gefühlt und waren mein ständiger Begleiter. 

Für etwas mehr Diskretion gibt es hilfreiche Stillschals. Du verwendest sie wie einen handelsüblichen Schal. der Unterschied ist nur, dass die Schals etwas elastischer und größer sind, sodass du dein Baby in den Schal legen kannst und du absolute Privatsphäre bekommst. Sehr zu empfehlen für Restaurantbesuche.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Bericht ein wenig helfen und dir ein paar sinnvolle Begleiter während deiner Stillzeit vorstellen. Gern kannst du dich auch über die vielen Stillpositionen auf meiner Seite informieren. Diese findest du im Reiter “Stillpositionen”. Ich wünsche dir viel Freude damit.